Aktuelles


Geschuldet der aktuellen Lage wird auch der MV Untergröningen seine Aktivitäten drastisch reduzieren:

– Alle Probentermine, auch Einzelunterricht im Vereinsraum, sind vorerst abgesagt.


– Alle Auftritte des Orchesters sind bis auf Weiteres abgesagt

– Die nächste Musikprobe findet voraussichtlich am 20. April statt.


Die Planung für unser 90-jähriges Vereinsjubiläum läuft vorerst normal weiter.
Nach derzeitigem Stand wird das Fest vom 26. -28. Juni 2020 stattfinden.

Aktuelle Corona-Informationen der Gemeinde Abtsgmünd gibt es hier

Bericht zur Jahreshauptversammlung 2020

            Am Freitag, 6. März 2020 lud der Musikverein Untergröningen seine Mitglieder  zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof Schwalbe in Algishofen ein. Vorsitzender Florian Dolderer begrüßte alle Anwesenden, insbesondere Ortsvorsteher Thomas Bacher sowie Ehrenvorstand Georg Köger.
            Zu Beginn gedachte man mit einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder. Im vergangenen Jahr musste der Musikverein 5 Mitglieder zu Grabe tragen.
            Schriftführerin Heidi Scheppach berichtete detailliert über das Vereinsgeschehen in 2019. So wurden 45 Musikproben abgehalten, bei 8 Beerdigungen wurde musikalisch begleitet. Zu 25 festlichen Anlässen und Ständchen innerhalb und außerhalb der Ortsgrenzen, wie zum Beispiel beim Kohlwaldfest, konnte man wieder mit flotter Unterhaltungsmusik aufspielen.
Der Ausschuss  traf sich zu 9 Sitzungen. Für sehr fleißigen Probenbesuch wurden Gerhard Dolderer, Michaela Brandt, Volker Scheppach und Gerhard Fuchs mit einer kleinen Anerkennung bedacht.
            Kassier Thomas Feil zeigte sich mit dem wirtschaftlichen Verlauf  sehr zufrieden. Alle abgehaltenen Veranstaltungen waren gut bis sehr gut besucht und sorgten so für einen ordentlichen Geldregen in die Vereinskasse. Das Wirtschaftsjahr 2019 konnte deshalb überaus positiv abgeschlossen werden. Die Kassenprüfer Hans Tielesch und Christian Gross bedankten sich bei ihm für die hervorragende  Arbeit und bescheinigten ihm eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung.
            Jugendleiterin  Sonja Fahrian ging in ihrem Bericht auf die vielen Aktivitäten im Jugendbereich ein. So sind derzeit 8 Kinder und Jugendliche in Einzelausbildung und erhalten qualifizierten Instrumentalunterricht. Leider konnte keine Bläserklasse gebildet werden, von der Kooperation mit der Sonnenschule erhoffe man sich jedoch neue Impulse.
Die Jugendkapelle des Vereins trifft sich wöchentlich unter der Leitung von Haiko Fahrian zur gemeinsamen Probe, um für die zahlreichen Engagements gut gerüstet zu sein. Exemplarisch nannte sie die Auftritte beim Fronleichnams-Fest der katholischen Kirchengemeinde, im Seniorenheim in Schechingen sowie beim Weihnachtsmarkt auf Schloss Untergröningen. Beim jährlichen Vorspielnachmittag durften die Jungmusiker/innen in Einzelvorträgen als auch in der Gruppe ihr Können zeigen. Beim Ausflug ins Palm Beach Sinsheim sowie einem gemeinsamen Grillen im Dinkbühl wurde die Kameradschaft gepflegt.
            Vizedirigent Uwe Michaelis ging auf die Situation zum Jahresbeginn 2019 ein, als er wieder mal die Dirigentenstelle übernahm. Er betonte ausdrücklich, dass er kein ausgebildeter bzw. studierter Dirigent sei, in solcher Situation jedoch den Verein unterstützen wolle. Er freut sich jedoch, dass ab April 2020 mit Michael Helminger aus Murrhardt ein neuer Dirigent den Stab übernehmen wird. Dann könne er sich wieder voll dem Klarinettenspiel und seinen anderen Aufgaben im Verein widmen.
Der durchschnittliche Probenbesuch 2019 sei erfreulicherweise gestiegen, allerdings war bei einigen wenigen öffentlichen Auftritten keine ausgewogene Besetzung zu verzeichnen.
Für die Zukunft wünscht er sich weiterhin Beständigkeit im Verein, dass die Integration der Jugendlichen ins Stammorchester gelingt und dass der neue Dirigent ebenfalls die Unterstützung erfahre, die ihm zuteil geworden sei.
            Herzliche Grüße von Bürgermeister Kiemel, dem Ortschafts- und Gemeinderat sowie der Verwaltung übermittelte Ortsvorsteher Thomas Bacher. Er freue sich immer, zum Musikverein kommen zu dürfen und dankte für die gute Zusammenarbeit und für das Engagement in der Ortschaft. Positiv stellte er heraus, dass die Schlossweihnacht, ein Gemeinschaftsprojekt Untergröninger Vereine und der Ortsverwaltung, mittlerweile ein Selbstläufer sei. Er freue sich jetzt schon auf das bevorstehende Jubiläumsfest und bedankte sich für die Einladung. Die von ihm erbetene Entlastung der Vorstandschaft wurde vom Gremium einstimmig erteilt.
            Vorstand und Wahlleiter Florian Dolderer hatte bei den anstehenden Ämterbesetzungen leichtes Spiel, denn nahezu alle zu Wählenden stellten sich wieder zur Verfügung und wurden per Handzeichen einstimmig gewählt. 2. Vorstand bleibt Uwe Michaelis, Kassierer bleibt Thomas Feil. Aktive Beisitzer bleiben weiterhin Clemens Roßmann und Peter Michaelis. Einzig Jürgen Steinle stellte sich nicht mehr zur Wahl, bleibt jedoch im Ausschuss bis zum Jubiläumsfest. Für ihn wurde Michaela Brandt in den Ausschuss gewählt. Für die passiven Mitglieder bleibt Annette Hafner für weitere 2 Jahre im Amt.
            Für 45 Jahre Treue zum Verein als passives Mitglied wurde Heinz Seitz zum Ehrenmitglied ernannt. Die Urkunde sowie die Anstecknadel werden ihm in feierlichem Rahmen beim Großen Festabend des 90jährigen Vereinsjubiläums übergeben.
            Unter Punkt Verschiedenes kam Uwe Michaelis auf das 90 jährige Vereinsjubiläum zu sprechen. Er suche noch nach alten Musikerkappen, die in den 50er Jahren als Uniformteile beschafft wurden. Vermutlich seien noch welche auf Dachböden oder Schränken zu finden, er bat um intensive Suche. Auch sammle er Bilder, Dias und Zeitungsausschnitte, um sie zu digitalisieren.
            Abschließend dankte Vorstand Florian Dolderer nochmals allen, ganz besonders jedoch dem 2.Vorstand und Vizedirigent Uwe Michaelis, für ihr Engagement im abgelaufenen Vereinsjahr.
 Mit einem letzten Hinweis auf das anstehende Jubiläumsfest, welches vom 26. – 28. Juni im Zelt beim Bahnhof stattfindet, beendete er die Versammlung.