Nostalgieorchester

Das Nostalgieorchester wurde im Herbst 2004  ins Leben gerufen. Einige unserer älteren Musiker –allen voran unser Hans Bauer und Rudi Dürrich-  schwärmten bei der letzten Probe des Musikvereins vor den Sommerferien, welche in Dolderer’s Garten stattfand, von den ‚alten Noten’. Daraufhin kam unserem Vize-Dirigenten und damaligen Jugendleiter Uwe Michaelis die Idee,  doch ein kleines Orchester zu gründen, welches nur aus Spaß und ohne feste zeitliche Probenvorgaben genau diese alten Noten spielt. Anfangs war an Auftritte gar nicht gedacht, sondern nur der Spaß am Musizieren.

Es stellte sich jedoch schnell heraus, dass die Besetzung bestens stimmte und die Musikstücke vergangener Tage recht gut klangen. Man traf sich deshalb immer wieder zu Proben, meist Sonntag Vormittags.

Die Idee, das Orchester als ‚Nostalgieorchester’ zu bezeichnen, kam  Uwe Michaelis im Frühjahr 2005, als dieser voll damit beschäftigt war, eine eigene Notenmappe auszustatten. Unter Zustimmung aller Musiker wurde dieser Name dann angenommen. 

Nostalgieorchester im Säulensaal auf Schloss Untergröningen
Nostalgieorchester im Säulensaal auf Schloss Untergröningen

Im Sommer 2005  erhielten die Musiker eine Anfrage der Obergröninger Vereine. Diese planten für  Ende Oktober 2005 ein Theaterwochenende und fragten an, dieses mit zu gestalten und die Theaterpausen mit Musik zu füllen. Nach einer gemeinsamen Besprechung der Musiker wurde dies zugesagt und seitdem ist das Nostalgieorchester bekannter Bestandteil des Obergröninger Theaterwochenendes in jedem Spätherbst. 

Außer diesem Auftritt ist das Nostalgieorchester nur noch auf den eigenen Veranstaltungen des Vereins, wie ‚kulinarische Schloßmusik’ und ‚Sommerfest’  zu hören, da sich die Musiker weiter zum Ziel machen, Musik aus Spaß zu machen und nicht Musik zur Pflicht werden zu lassen. 

Das Nostalgieorchester besteht momentan aus 13 – 14 Musiker  mit der Besetzung  Es-Klarinette, 2 Klarinetten, 1 Trompete, 3 Flügelhörner, 1-2 Bariton, 1 Tenorhorn, 2 Posaunen, Tuba, Schlagzeug, wobei der jüngste Musiker 19 Jahre, der älteste Musiker 72 Jahre alt ist.